Fünf Gründe, warum Sie lectory ausprobieren sollten:

img

Die lectory-Datenbank bietet Zugriff auf mehr als 400 verbindliche Schullektüre-Titel.

img

lectory verbindet klassische Schullektüre mit der „digitalen Welt“ der Schüler auf einzigartige Weise.

img

lectory begeistert Schüler fürs Lesen und macht Lektürearbeit in der Gruppe attraktiv.

img

Gemeinsam lesen, kommentieren, diskutieren und dokumentieren: lectory hält Lerninhalte für alle verbindlich und sichtbar fest.

img

lectory können Sie unverbindlich und kostenlos ausprobieren.

 

So profitieren Sie durch lectory in Ihrem Unterricht

Mit dem Unterrichtstool lectory können Sie klare Arbeitsaufträge für zu Hause erteilen. Ihre Schüler erarbeiten gemeinsam im Chat Lösungen. Als Lehrer erfassen Sie auf einen Blick, welche Inhalte von den Schülern verstanden wurden und welche Lernziele nachhaltig erreicht wurden. Sie erkennen, wer den Text gelesen hat und sich an der Diskussion beteiligt. Stillen Schülern ermöglichen Sie, ihre Gedanken für alle sichtbar zu machen.

Mit dem Zusammenfassen der Ergebnisse werden die wichtigsten Lerninhalte für Ihre Schüler verbindlich festgehalten und als optimale Vorbereitung für Klausuren zugänglich. Mithilfe eines Beamers oder Smartboards besprechen Sie die erarbeiteten Beiträge im Unterricht und fördern damit Interaktivität und die Medienkompetenz Ihrer Schüler. Die Lektüre-Plattform lectory ist damit die ideale Ergänzung zur Lektüre einer gedruckten Ausgabe.

Im Unterricht werden mittels eines Beamers die Ergebnisse der Heimarbeit besprochen.

 

Wie können Sie lectory testen?

  • Richten Sie einen kostenlosen Testaccount ein.
  • Wählen Sie einen Titel für die Lektüre aus.
  • Laden Sie Mitleser als Testpersonen ein, z.B. Ihre Schüler oder Kollegen
  • Lesen und diskutieren Sie gemeinsam im Chat.
 

So sieht ein lectory Lektüre-Chat aus:

Je nach Situation wird der Text digital oder analog gelesen und diskutiert.

nach oben

 

Wählen Sie aus über 400 Titeln!

Der Reclam Verlag, die Süddeutsche Zeitung und dtv bieten Ihnen über 400 Titel für die Schullektüre: Klassiker wie Goethes Faust, Originaltexte von Dickens, Carroll oder Boccaccio, kommentierte Fassungen wie Schnitzlers Traumnovelle oder Jugendbücher wie iBoy.

Dazu aktuelle Beiträge aus der Süddeutschen Zeitung, die gesellschaftlich relevante Themen behandeln.

„lectory eröffnet einen zeitgemäßen Zugang zu den Klassikertexten – und das ist ganz im Sinne von Reclams berühmter Universal-Bibliothek.“

Dr. Peter Csajkas, Bereichsleiter Schulmedien bei Reclam

 

Unterrichten Sie zeitgemäß mit lectory!

  • Attraktives und smartes Bildungs-Tool für Unterricht und Hausaufgaben
  • Ideal für den Deutsch-, Geschichts- und Ethikunterricht ab Klasse 9
  • Innovative Förderung der Medienkompetenz in der Schule

„lectory hat einen starken Einfluss auf meinen Unterricht. Die Schüler haben den Text nicht nur gelesen, sondern auch im Detail diskutiert. Als Lehrer habe ich an diesem Prozess teil und kann im Unterricht sofort bei den konkreten Fragen und Problemen der Schüler einsteigen.“

Sol Gaitan, Lehrer, New York

 

Wer steht hinter lectory?

Ein erfahrenes Team aus Verlegern und Experten für Pädagogik und digitale Inhalte hat über Jahre für Sie eine Plattform entwickelt, die weltweit an Schulen getestet wurde.

Ralph Möllers

ist einer der „dienstältesten“ digitalen Verleger Deutschlands. Mit dem Terzio Verlag hat er zahlreiche Preise für didaktisch herausragende Produkte gewonnen. Schon lange sind Werke wie die Löwenzahn-CD-ROMs oder die Schachlern-Reihe Fritz & Fertig Klassiker des Edutainments. Digitale Medien bieten für ihn die einzigartige Möglichkeit, Lernen interaktiv, interessant und selbstbestimmt zu machen.
Sein Motto: Lernen soll Spaß machen und die Kreativität fördern.

Ralph Möllers

Verleger Ralph Möllers

Bob Stein

ist einer der Pioniere der digitalen Medien und gefragter Redner und Berater großer Internetfirmen weltweit. Schon früh hat er die Potenziale des „social readings“ erkannt und Pilotprojekte an Schulen in New York realisiert. Auf seinen Erfahrungen und Visionen beruht die Entwicklung von SocialBook, die Software, auf der lectory basiert.
Sein Motto: Sein Motto: Lernen sichtbar und kollaborativ machen.

Bob Stein

Bob Stein

Dr. Harald Henzler

hat als Lektor, Verlagsleiter und Geschäftsführer für namhafte Verlage innovative und nachhaltige Produkte entwickelt für die Lehre, Aus- und Weiterbildung und berufliche Praxis. Er ist Buchautor, Dozent an der LMU München, Hochschule Würzburg und Donau Universität Krems. Er gestaltet selber blended learning-Kurse und weiß aus Erfahrung, wie man die Aufmerksamkeit der Teilnehmer gewinnt - und wann man sie verliert.
Sein Motto: Lasst die Jugendlichen mit den neuen Medien nicht allein, vergesst die gute Literatur nicht und schult beides zusammen.

Dr. Harald Henzler

Dr. Harald Henzler

 

Zu den Hintergründen von lectory

Das Thema Bildung ist für uns von lectory eine Herzensangelegenheit. Dabei denken wir nicht in Gegensätzen. Wir trennen nicht digitales Lernen von „traditionellen“ Lernangeboten und bewerten nicht den Frontalunterricht im Gegensatz zu kollaborativem Lernen oder flipped classroom-Konzepten. Für lectory steht gutes und richtiges Lernen im Vordergrund. Dazu braucht es gute Pädagogen, interessierte Schüler und die richtigen Rahmenbedingungen für beide. Deshalb ist es unser Interesse, diese Rahmenbedingungen für und mit allen Parteien sinnvoll zu gestalten. Aus diesem Antrieb heraus haben wir die Lektüre-Plattform lectory entwickelt.

Wir wissen, wie wichtig es ist, den Lehrern möglichst viel Autonomie zu lassen und zugleich Werkzeuge an die Hand zu geben, die sie nicht von ihrer Arbeit abhalten, sondern sie bei der Arbeit unterstützen. Für Schüler sollte Pflichtlektüre idealerweise keine Pflicht sein – im speziellen und im übertragenen Sinne. Neue Medien können dabei Schüler für Inhalte nachhaltig begeistern. Lernen kann durch die Nutzung der neuen Medien für alle sichtbar werden.

Wir von lectory sind der Überzeugung, dass wir die Jugend bei der Entwicklung ihrer Medienkompetenz nicht alleine lassen dürfen. Jugendliche brauchen Führung durch erfahrene Pädagogen wie Sie, um die neuen Medien sinnvoll zu nutzen. Aber auch, um den Wert eines guten Buches schätzen zu lernen.

Für Interessierte haben wir Hintergrundinformationen zu der Entwicklung von lectory in einem Beitrag zusammengefasst. Dieser enthält zahlreiche nützliche Links zu Studien und zeigt aktuelle Entwicklungen im Markt.

mehr lesen